Monatsarchiv: August 2007

weil’s kunst ist…?

Aug. 29 (Bloomberg) — Damien Hirst, the U.K.’s wealthiest artist, is selling his diamond skull to an investment group for $100 million, said Frank Dunphy, Hirst’s business manager.

hätte nie gedacht das den unfug tatsächlich wer kauft! und ja, ich nenn’s unfug! und wenn ich das so formuliere, ich, als freund der komplett bodenlos betrunkenen konzeptarschlochkunst, dann mein ich damit schonmal so einiges…

rest der g’schicht bei bloomberg und bei sämtlichen anderen nachrichtenquellen ihres vertrauens…

grime ist tot, crossover zappelt wieder

…oder so ähnlich. dachte das klingt pseudo-trendy genug um mal eben folgendes tonunterlegtes bewegtbild anzukündigen:

mein neues offizielles-im-auto-komplett-ausrasten-liedchen. die schublette hat natürlich auch schon ein etikett: grindie (nicht das grime und indie einzeln schon fragwürdige klassifizierungen gewesen wären…)

ach ja: der nette schreiende man nennt sich übrigens ernsthaft lethal bizzle (noch fragen?) und die band drumherum sind tatsächlich die beschissenen rakes

mein dubioser desktop

screenshot_1.png

nochmal

viel fotoshuppen wie immer…

star wars vs realität, teil 5178

Chewie hands off lightsabre to NASA 

Luke Skywalker’s original Jedi lightsaber makes its way into space (for real) with NASA astronauts on the space shuttle Discovery in October. To commemorate the historic event, Star Wars characters visited the Oakland International Airport where Chewbacca handed the lightsaber over to NASA’s Space Center Houston during a special ceremony on Aug. 28, 2007.

sogar der riesengeek in mir schreit mittlerweile GENUG!  (hallo schorsch!!!)

rest hier…

(via)

unsittlich berührt…

…fühl ich mich grad von diesem fandampulösen stück kartoonkunst von william schmidt. keine ahnung warum, aber irgendwie trifft das irgendwas…

pic_ice_cream.jpg

(via)

werbebanner

erstens: saal-digital.de! der photoladen des jahrhunderts! 30x40cm ab 1,79euronen! und das ganze kommt (im gegensatz zu schlecker und ähnlich alten monopolisten) ohne farbfickerei und tonwertmord! hossa!!! knappe 3teuros porto und verpackung (schnell & stabil!) sind auch okee, das einzige minus gibt’s für 3% verschnitt (aber den kann man ja einplanen… trotzdem dubios) und für die geforderte 400ppi-auflösung… versteh ich nicht. egal.gut!

zwotens: hazlewood vinyl plastics ! mein neues lieblingsplattenetikett. nicht nur wegen king khan an the shrines, sondern auch wegen unzähligen weiteren spitzenakten. netzseitenbesuch lohnt sich unter anderem auch wegen tonnenweise musikdateien zum legalen gratisrunterzieh.

drittens: die cardboys sind zurück! nach der ersten spitzenserie, den cardboy sneakers, jetzt die cardboy cartridges! muss. besitzen. spielzeug!!!

cardboycartridges_300_b.jpg