Monatsarchiv: Juli 2009

mehr tokyo…

camerapron

endlich mal wieder ein richtig komplett sinnfreies quatschblog… tokyo camera style. weil wenn man irgendwo obsolete hipsteropferscheisse hochhalten kann, dann in japan…

und schon hab ich wieder so humbugideen wie eine persönliche re-analogisierung im kopf. weil die kamsen sehen aber auch zum teil sooo gut aus; so nach fetischen, nicht nach werkzeugen. und nach wie vor benötige ich ja eh eins von diesen mamiya-kompakt-mittelformat-dingern. elekretropron!

(natürlich hauptsache für’n grg hier gepostet, die anderen können gerne wegguggen… muhar.)

[via]

Advertisements

und deshalb muss ich dahin:

fuckyeahjapan

blaues bier. jetzt habe ich alles gesehen… gottverdammt mein hirn schmilzt und es wird einfach nicht wochenende und ich dreh hier ab vor prädiplomkrämpfen und umzugshelfer-abo und meine güte die kippen sind schon wieder aus und die post hat meine packstation abgerissen/umgebaut und dabei warte ich doch auf spielzeug und meine ipod hasst mich… ich will blaues bier! jetzt!! ist zwar mit hippie-spirulina, aber egal. das hilft bestimmt gegen luxusprobleme… durst!!!

(via… vergessen.)

ist das wieder alles toll

mir ist grad mal eingefallen, dass mir vor nem monat ja schon mal eingefallen war, dass ein neues album draussen ist…

etwas viel gott vllt, aber trotzdem: HACH!!!

hier noch einer zum debil-mit-dem-kopf-rumzuwackeln-dabei-auch:

fight the power

getraenkemarkt_rheineRheine (wl) – Belagerungszustand vor dem Getränkemarkt, den seit Montagfrüh drei ehemalige Angestellte besetzt halten. Kamerateams haben sich in Position gebracht, Mitarbeiter des Inhabers des Shops sitzen demonstrativ vor dem Laden, in den es kein Hineinkommen gibt.

ganzer artikel

ich hab keine ahnung, was es soll, aber ich will mitmachen. außerdem ist das mein stammgetränkemarkt. und wo soll ich jetzt eigtl meine hermes-pakete aufgeben??

update

hier steht auch was…jetzt mit 20% mehr bild!!

novelty råp shåll never die!

fürchterlicher bandname, humbug-video, ein muttervögelndes banjo und quasi im dunklen leuchtende weißbrotjungs: alles falsch, somit my kind of sprechgesang!

und das album heisst Äppelknyckarjazz, was automatisch gewinnt.

smørepømSOMMERpøm!

(gesehen beim herrn colbert, das album gibt’s schon seit november. tu!)

zustand der welt, 27.07.2009

9cyPFQbgCqewpl6lXgjEukI6o1_400

ich hab keine ahnung was, wer oder warum, aber… ja… öhm… tja… WEH-TEH-EFF?

(geklaut von der großartigen julia segal, die auch keine ahnung hat)

ingetest

„Sinalco Susino“ greift den Wunsch der Cola-Konsumenten auf, den Getränkeklassiker durch neue, außergewöhnliche Genusserlebnisse zu verjüngen. Erstmals wird eine Cola mit dem mild-fruchtigen Geschmack der Pflaume zu einer innovativen Getränkekomposition abgerundet.

aus der pressemitteilung vom 28.02.2008. ich habs heut zum ersten mal gesehn.

cherry coke schmeckt schon nur höchstens 2x im jahr und öfters bräuchte ich die susino auch nicht.

noch 2 weitere sorten, die es auch nur an tankstellen gibt, sind:

„Sinalco do brasil“ verbindet Limettensaft mit dem Geschmack des Trendcocktails Caipirinha und fügt die im Foodbereich hoch aktuelle Chili-Note hinzu. Die fruchtige Erfrischung mit leicht scharfem Nachklang ist einmalig im Markt der alkoholfreien Getränke.

und

„Sinalco Orange +12% Frucht“ spricht Freunde prickelnder Limonaden an, die einen besonders intensiven Fruchtgeschmack bevorzugen. Mit einem Fruchtgehalt von 12 Prozent liegt das neue Getränk im Bereich von Fruchtsaftgetränken und weit oberhalb des üblichen Limonadenstandards.

letztere klingt eigtl sehr vielversprechend.

komplettpresse